Simon Beckett
Die Chemie des Todes

Thriller, 432 Seiten

 

Klassischer und äußerst spannender Thriller

David Hunter galt als der beste Rechtsmediziner Englands, bis er bei einem Unfall seine Frau und seine Tochter verlor. Er beschließt, fortan in einem abgeschiedenen kleinen Dorf als Allgemeinmediziner für den dortigen Landarzt zu arbeiten. Doch schon bald wird der Forensiker wieder mit dem Tod konfrontiert. Als eine in dem Dorf ansässige Schriftstellerin ermordet aufgefunden wird, überschlagen sich die Ereignisse, in deren Zentrum immer mehr David Hunter selbst zu stehen scheint.

Simon Beckett liefert mit Die Chemie des Todes ein klassisches und zugleich erstklassiges Krimi-Debüt. Ein Thriller, den man besten Gewissens als uneingeschränkt lesenswert empfehlen kann. Allerdings sollte man nicht allzu schwache Nerven haben und in der Lage sein, die äußerst plastischen und detailreichen Tatortbeschreibungen zu verkraften.